Nackenheim - Die elektronische Postkarte 2015
.

Taunus am Horizont

Ein Standard-Postkartenmotiv:
Die Kirche und der Mobilfunk-Turm in der Herbstsonne

 
Der Ort ist seit 772 bekannt und steht wie fast jeder andere Ort in Rheinhessen für individuellen Weinanbau. Während der Erntezeit zischen Traktoren über Felder und Straßen.
Erntezeit
Heute ist Nackenheim Teil der Verbandsgemeine Bodenheim und belegt mit 5200 Einwohnern Bevölkerungs-Platz Zwei hinter der Hauptstadt des Ortsbündnisses.

Der Wasserstand des Rheins am Kilometer 485 ist gegenwärtig normal.
Wasserstand

...liegt Nackenheim am Rhein
Üblicherweise wird einmal im Jahr ein autofreier Sonntag auf der "Bundesstraße 9" organisiert. Im Mai 2004 fand allerdings der Rheinland-Pfalz-Tag in der Nachbargemeinde Nierstein/Oppenheim statt und die Sperrung der B9 wurde deshalb auf das ganze Wochenende ausgedehnt.

Aber auch an normalen Wochenenden und Feierabenden bietet sich der Radweg zwischen Rhein-Ufer und Bundesstraße durchaus für eine Zweiradtour an. Schließlich liegt Nackenheim direkt an der berglosen Fahrstrecke zwischen Mainz und Worms.

Der Bahnhof wurde verlegt - Züge halten nun mitten im Ort

Außergewöhnlich für ein Dorf dieses Formates ist Nackenheims vorteilhafte Verkehrsanbindung.  Die " Bundesstraße 9" wurde als Ortsumgehung entlang des Flusses gelegt und verbindet Nackenheim mit Mainz im Norden und mit Worms im Süden. Allerdings ist die Ortsumgehung zur Maut-Ausweichstrecke geworden und inzwischen für LKW gesperrt. Die mögen doch bitte die kostenpfichtige Autobahn auf der anderen Rheinseite benutzen. Ländliche Verbindungsstraßen führen durch die Weinberge in Richtung Westen während der Rhein die trockenen Wege nach Osten mit 100 Metern Wasserbreite abschneidet. 

Daraus entsteht aber kein direkter Nachteil für die Mobilität, denn die Brücke der "Autobahn 60" bei Mainz-Laubenheim ist in knapp zehn Minuten erreichbar. Bevor man die nächste Brücke im Süden bei Worms ansteuert, kann man auch die Fähre im Nachbarort Nierstein nutzen. Zum Einkaufen geht man möglichst werktags in das Gewerbegebiet im benachbarten Bodenheim.

Kulturhaus In allen Ortsgemeinden wird seit Jahrhunderten Weinanbau betrieben. Rund 1100 ha und damit ein Drittel der Gesamtfläche der Verbandsgemeinde sind als Weinberge angelegt. Seit 2005 könnte das neue Kulturgebäude Heimat für viele Veranstaltungen. Die Halle an der Lörzweiler Straße wurde im Sommer eröffnet und kann von Vereinen und Privatpersonen für Veranstaltungen gemietet werden. Pflege der Weinreben Die Saalpreise liegen bei 70 Euro für einen kleinen Raum bis 1000 Euro für die ganze Halle am Tag.
Eine große Zahl an Privatbetrieben ist bemüht, ihre Winzerprodukte während der Sommersaison ausgiebig zu präsentieren, was Weinfeste an jedem verfügbaren Wochenende zur Folge hat.
Platz am RathausAus der verbündeten Ortsgruppe hat zumindest Nackenheim einen wichtigen Sohn, der auch überregionale Bekanntheit erreichen konnte. Der Dichter Carl Zuckmayer ist nicht nur in der Beschilderung des Rathausplatzes und zahlreichen Veranstaltungen allgegenwärtig. Wie in jedem Ort, der mit Exponaten von überregionaler Bekanntheit glänzen kann, wird auch hier der ruhmreichen Figur des Dorfes in bildender Kunst gehuldigt.  Carl Zuckmayer wird 2007 der Hof gemachtMajestätisch begutachtet daher der Nischel von Nackenheim jeden Besucher, der am Haupteingang des Gebäudes der Ortsverwaltung vorüber geht.

Mit seinem theatralen Giga-Smash-Hit "Der Hauptmann von Köpenick" fand Carl Zuckmayer ewigen Ruhm in den Lexikon-Sammlungen der Welt und wurde sogar mit einer Sonderbriefmarke der Bundespost geehrt. ©

eXTReMe Tracker